wer bin ich ? ich heiße Dieter

Freitag, 17. Februar 2012

Litfaßsäulen

In dieser Woche habe ich mich auf meinem Foto-Blog mit Litfaßsäulen auseinandergesetzt. Dabei ist mir aufgefallen, dass sie im Innenstadtbereich in einer hohen Zahl an belebten Straßen oder in Fußgängerzonen vorzufinden sind. Die Litfaßsäule wurde ja in Berlin vor 150 Jahren erfunden bzw. nach dem gleichnamigen Ernst Litfaß benannt. Die Litfaßsäule ist der Außenwerbung zuzuordnen, zu der ebenso Plakatwände oder Posterflächen gehören.

Der Blick auf die Einzelthemen zeigt ein vielfältiges Bild, wobei die klassische Produktwerbung – d.h. was man kaufen und anfassen kann - eher in den Hintergrund tritt.



Auffällig ist ein hoher Anteil des kulturellen Lebens in der Stadt, das sind Konzerte, Ausstellungen, Filme, Comedy ... 

Dazu gehören auch Konzerte = zeitgenössische Musik … von dem KISS-Konzert muss ich unserem Sohn erzählen, er hörte KISS nämlich sehr gerne ...



Fernsehsendungen, die die Nation bewegen … 

1Live (=WDR1), für den Hinweis auf diesen tollen Radiosender bin ich dankbar, denn meist höre ich SWR1 oder WDR2 ...



Warhol, Basquiat und Clemente, die sind allgegenwärtig und an jeder Straßenecke wird man von ihren Plakaten erschlagen; die Ausstellung werde ich definitiv nicht besuchen, weil ich ein gestörtes Verhältnis zur modernen Kunst habe; bei Kunst bin ich stockkonserativ, d.h. Rubens oder Goya oder Brueghel oder so etwas ähnliches muss dabei sein ...


Auffällig hoch ist der Anteil Zigarettenwerbung. Das hängt zusammen mit dem in 2005 in Kraft getretenen EU-Verbot für Zigarettenwerbung in Rundfunk und Fernsehen …

Kommentare:

  1. Hallo Dieter,
    erst einmal herzlichen Dank für deinen netten Kommentar zu und auf meinem Blog; sowas tut einem Greenhorn richtig gut!
    Deine Litfaßsäulensamlung ist Klasse; ich find diese Dinger auch hochinteressant, nur leider werden es hier bei uns immer weniger... Zu Teeniezeiten waren das aber immer beliebte Treffpunkte, da hatte man beim Warten ordentlich was zu lesen!

    Liebe Grüße, Lena

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Diter, Du zeigst ja meine Lieblingsstadt- das schöne Bonn! Ich leibe Bonn sehr, habe dort 7 Jahre gelebt und nun studiert mein Sohn dort schon im siebtem Semester... ich wusste allerdings nicht, dass es dort so viele Littfasssäulen gibt! WDR 2 ist auch MEIN Lieblingssender! Schönes WE-
    Marita

    AntwortenLöschen
  3. ich vermisse sie ehrlich gesagt. stattdessen werden immer öfter eisensteelen aufgestellt....moderne kunst halt...seufts. naja, wer es mag!?
    in unserer kleinstadt gibt es nicht eine mehr.

    zu deinem kommi: verona pooth ist ne gute idee...giggel....aber ich würde den jab auch machen, aber mich fragt ja keiner! ;-))
    schönes WE!!!!!

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen, Dieter :)
    Aussenwerbung ist eigentlich ein schönes Geschäftsfeld, weil es immer weiter auszubauen ist, aber auch hart umkämpft und mit dem Problem des Klein- und Mittelunternehmersterbens behaftet. Eine der Litfasssäulen ist nur verglast, was ich interessant finde, denn die Hinterglas-Werbung ist nicht nur moderner, sondern eindeutig die bessere Alternative, obwohl auch dadurch die freche Bevölkerung nicht wirklich abzuhalten ist, wie du z.B. hier sehen kannst. hehe Bei uns ist die Aussenwerbung auch sehr auf den Bahnhöfen und in den Verkehrsmitteln verbreitet. Desweiteren gibt es Kombinationen aus Info- und Werbetafel, wo dann eine Seite mit einem Stadtplan versehen ist un die andere mit Werbung oder die selbstreinigenden Toilettenhäuser. Da verdient dir Firma das Geld von den WC-Benutzern und zusätzlich noch mal mit der Werbung (das dritte von unten), die an der Seite oder Rückseite des Klohäusschens hängt.
    Vielen Dank für deinen Kommentar. Über die vielen unterschiedlichen Meinungen habe ich mich riesig gefreut. Träume und Hoffnungen geben uns Menschen Kraft. Gerade gestern habe ich wieder ein schönes Zitat diesbezüglich gelesen. Die Welt der Stars ist für mich aber kein Traum, denn dazu wurde schon zu oft gezeigt, was für harte Arbeit es ist, wenn man so viel erreichen möchte und dann der ganze Paparazzi- und Fanstress. Aber es ist natürlich immer schön, in einer Stadt zu leben, die niemals still steht, die niemals ihre Bürgersteige hochklappt und die ein großes Event nach dem anderen bietet.

    Ich wünsche Dir ein supi-dupi Wochenende,
    liebe Grüße wieczorama
    Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Dieter,

    durch wieczoramas Blog bin ich auf deinen gestoßen und er gefällt mir sehr gut.
    Das Thema Litfaßsäulen ist mehr als interessant und hier, finde ich, ist Werbung auch gut untergebracht. Auch bei uns sind sie sehr auf dem Rückzug und werden immer weniger.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und schicke dir liebe Grüße aus Hessen.

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Dieter, Danke für die schönen Fotos aus Bonn, die Stadt, in der ich bis Mai letzten Jahres gelebt habe. Heimweh *heul*, und nun diese Bilder... Ich bin neidisch!

    AntwortenLöschen
  7. Interessant, dass sie im Stadtbereich immer noch so präsent sind. Im lädlicheren Raum und Kleinstadten hier in der Gegend kann ich mich nur an eine einzige erinnern.

    AntwortenLöschen
  8. du hast einen sehr bunten blog - und hier auch schöne bunte Litfaßsäulen. Ich freue mich immer wenn ich eine sehe. Da hatte der Ernst Litfaß eine tolle Idee :-)

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  9. Hoi Dieter, ik hou van deze reclamezuilen. Heel leuk dat je er een fotoblog over maakte.

    AntwortenLöschen
  10. Ich komm' vom Trollspecht und gestehe,
    auch hier gefällt es mir -juchhei-,
    und wenn die viel'n Säul'n ich sehe,
    dann freu' ich mich und danke fein!

    ... für den schönen Post!

    Liebgruß,
    Tigerita
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  11. Da muss ich in Zukunft direkt mal drauf achten, ob es bei uns noch Litfaßsäulen gibt, erinnern kann ich mich im Moment an keine.
    Eine schöne Idee, Dieter, gleich eine ganze Sammlung zu zeigen! Ich glaube in unserem Viertel gibt es nur Plakatwände. Herzlichst Zaunwinde

    AntwortenLöschen